Kürbiskuchen in Bananenblatt

Indonesischer Kürbiskuchen in Bananenblatt

Wer viel durch die Welt reist und schon auf der Insel der Götter war, hat sicherlich Sumping Waluh schon mal getestet. Ein Kürbiskuchen, der dort gerne auch als Snack gegessen wird. Manchmal wird dieser auch als Beilage zum Fisch oder Fleisch gereicht. Als veganer / Snack eignet er sich aber auch ohne weiteren Add ons.

Zutaten:

500 g Kürbis
250g Kokosnus geraspelt
100g Zucker (Alternativ Birkenzucker oder auch Stevia, Honig oder Agavendicksaft)
150g Reismehl
1 TL Urkristall Speisesalz
6-8 Bananenblätter

Den Kürbis schälen und raspeln und mit der geriebenen Kokosnuss (Flocken, Raspeln) vermengen. Mehl und Zucker sowie Salz dazu geben und gut vermischen.

Nun wird mit einem Esslöffel die Mischung auf eine Bananenblatt verteilt. Das Blatt falten und mit einem Zahnstocher verschliessen. Mischung eher auf die Mitte des Blattes, damit nichts rausfällt. Dieses Päckchen in Dampf ca. 25 Minuten garen.

Da wir natürlich hier nicht ständig Bananenblätter zur Hand haben, kann man alternativ auch Kohlblätter, Weinblätter dafür verwenden.

Im Übrigen, wenn die Grill Saison wieder ansteht. Verzichte doch mal auf die Alufolie und lege dein Grillgut auf Kohlblätter. Ist natürlich und gibt zudem noch einen guten Geschmack.

Susanne Seemann

Heilpraktikerin


Füge einen Kommentar hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.