Fitness Bowl

Fitness-Bowl

Ein wunderbarer Trend der sich durchgesetzt hat sind Bowls. In allen Variationen kann man sie auch in Restaurants bestellen und genießen. Heute möchte ich euch eine Bowl vorstellen die ruck zuck gemacht ist, und lecker schmeckt. Natürlich kann man die auch abwandeln. Eine Liste mit basischen und sauren Lebensmittel findet ihr im Kochbuch.

Wir benötigen dafür

100g Brokkoli
3 Tomaten
1 Räuchertofu
3-4 EL Olivenöl
Frisch gemahlenen Pfeffer
Frischen Thymian
Getrockneter Oregano
Urkristall Speisesalz
Frischen Basilikum
1 Hand voll Babyspinat
1 Avocado

Brokkoli waschen, kleine Röschen abschneiden und mit einem groben Hobel klein machen. Alternativ kann man auch einen Mixer benutzen. Er sollte aber nicht zu klein werden, damit wir noch etwas Biss haben. Mit Olivenöl, Thymian und Oregano Salz und Pfeffer in einer Pfanne anbraten. Nach und nach immer wieder einen Schluck Wasser dazu geben. So dünstet der Brokkoli leise vor sich hin. Nicht zu matschig kochen.

Räuchertofu in eine feuerfeste Form geben, etwas Soja Sauce dazu geben und etwas Olivenöl. Darin bei 180 ° backen. Im Backofen wird er so nicht zu trocken.

Die Tomaten waschen und in Würfel schneiden. Mit Olivenöl Salz und Pfeffer in der Pfanne dünsten. Mit dem Basilikum in die Bowl geben.

Den Babyspinat putzen, waschen und wie Salat in die Bowl geben.

Avocado in Scheiben schneiden und mit der Tomatensoße in die Bowl geben.

Eine großartige Ergänzung sind auch Kichererbsen aus der Dose.

Den gedünsteten Brokkoli auch in die Bowl geben fertig. Den warmen gebackenen Tofu in Scheiben schneiden und auch in die Schale geben.

Ich schmecke die Bowl gerne noch mit etwas Zitronensaft und einem Spritzer Olivenöl ab. Wenn vorhanden frische Kräuter darüber.

Eine Bowl besticht besonders durch die schöne Anrichtung in einer Schale. Also gerne eine besonders schöne benutzen, das macht jedes einfache Gericht besonders.

Ergänzungs Tipps:

Gurke geschnitten
Gehobelten Rotkohl
Geraspelte Karotten
Frische Radischen
Ruccola
und, und und

PS: Während der Kur verzichten wir natürlich auf beispielsweise Tomaten oder Räuchertofu. Trotzdem lässt sich so eine Bowl problemlos Kurgeeignet abwandeln.

Susanne Seemann

Heilpraktikerin


Füge einen Kommentar hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.